Von Mátala zum Roten Strand und zurück

Wanderung 20: Von Mátala zum Roten Strand und zurück
Diese Halbtageswanderung führt uns von Mátala, dem ehemaligen Mekka der Hippies in den 70er Jahren auf einen kleinen Hügel und weiter an noch bewohnten Höhlen an die Steilküste. Nun wählen wir einen schmalen Ziegenpfad direkt am Abgrund, steigen hinauf zum Plateau und haben bereits den „Kokini Paralia“ – den Roten Strand unter uns vor Augen. Ein kurzer Abstieg und der feinsandige leicht rötliche Strand erstreckt sich unter unseren Füßen. Baden ist nun angesagt, das Meer ist traumhaft und die Felskulisse zur Rechten rahmt den Strand ein wie ein Natur-Gemälde. Auf dem Rückweg nach Mátala steigen wir an einer größeren Höhlen-Grotte vorbei in die Ebene und sehen linkerhand die minoischen Spuren einer ersten menschlichen Siedlung aus der Zeit um 1450 v. Chr. Bevor wir nun eine der kleinen Fisch-Tavernen am Strand aufsuchen, machen wir noch einen Abstecher zu den Höhlen-Gräbern aus römischer Zeit. Hier hausten in den 70er Jahren die Hippies aus aller Herren Ländern.

Tourencharakter: mäßig anspruchsvoll
(Ausreichend markierte Wege und Bergpfade, die über kurze Abschnitte bereits etwas ausgesetzt sein können. Gute Trittsicherheit und Ausdauer erforderlich.)
Dauer:: ca. 3 1/2 Std.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mediterrane Impressionen von W. Dorn

%d Bloggern gefällt das: