Olivenöl-Seminar

Nektar der Götter & Kretas flüssiges Gold – Olivenöl-Seminar mit Willy Dorn

Die Göttin Athene schenkte im Wettkampf mit Poseidon um die Gunst einer attischen Stadt deren Bewohner den Ölbaum – und gewann. Die Stadt bekam zu Ehren der Göttin den Namen Athen.
Im klassischen Olympia diente ein schlichter Ölzweig als Siegespreis und bis heute gilt der Ölzweig als Friedenssymbol (siehe auch das Emblem der UN-Friedenstruppen), nachdem die von Noah ausgesandte Taube den Ölzweig als Friedenszeichen Gottes zurück brachte. Der Olivenbaum (Olea europaea) gehört zur Familie der Oleaceae und wird nachweislich seit mindestens dem 3. Jahrtausend v.Ch. kultiviert. Auf der Insel Santorini fand man ca. 54.000 Jahre alte fossile Blattabdrücke der Olea europaea. Bereits in der minoischen Zeit, der ersten europäischen Hochkultur auf der Insel Kreta, galt das Olivenöl nicht nur als Nahrungsgrundlage, es diente auch der Körperpflege, spendete Licht, war Heilmittel und wurde bei religiösen Ritualen verwendet. Heute gibt es allein auf Kreta ca. 35 Millionen Olivenbäume, das entspricht etwa 28 % des griechischen Gesamtbestandes. Was die Minoer damals schon zu wissen schienen, nämlich dass das Olivenöl besonders gesund ist, geriet lange in Vergessenheit. Doch ganz langsam wird die jahrzehntelange Vorherrschaft von Butter und Margarine zurückgedrängt, nachdem die moderne Wissenschaft das Olivenöl aufgrund jener Eigenschaften wieder entdeckt, die ihm über Jahrtausende hinweg den Status verliehen haben, zugleich Nahrung und Medizin zu sein.

Seminar-Programm

Olivenernte – Praxis
Wir sind aktiv dabei und helfen an zwei bis drei Tagen mit, die ab Mitte November reifen Oliven zu ernten. Wir erfahren dabei alles über traditionelle und moderne Erntemethoden und lernen verstehen, warum gutes Olivenöl auch seinen Preis haben muss. Bei gemeinsamen Picknicks mit kretischen Bauern in den Olivenhainen werden in zwangloser Atmosphäre wertvolle Kontakte geknüpft.
An zwei weiteren Tagen besichtigen wir eine 50 Jahre alte Oliven-Steinwalzenpresse, eine moderne biologische Ölmühle und eine Olivenölfabrik. Wir lernen den Ablauf kennen, wie aus den geernteten Oliven in unterschiedlichen Prozessen das „Native Olivenöl extra“ und das „Native Olivenöl“ gewonnen werden.
Je nach Witterung unternehmen wir kleinere Wanderungen und Ausflüge in die landschaftlich zauberhafte Umgebung. Bei einfachen Mahlzeiten in verschiedenen dörflichen Tavernen und Grillstuben können wir das kretische Dorfleben auf uns einwirken lassen.

Olivenernte – Theorie
Präsentation und verschiedene Referate über

  • die Geschichte, Mythologie und Kultivierung des Ölbaumes
  • die unterschiedliche Gewinnung des Olivenöls
  • den richtigen Umgang mit Olivenöl (Kochen, Backen, Braten, Aufbewahrung)
  • die gesunde Ernährung mit Olivenöl (leckere Rezepte mit Olivenöl)
  • die Heilkraft von Olivenöl (Wirkung auf Herz und Kreislauf)
  • die Körperpflege mit Olivenöl (äußerlich und innerlich)

 

Exkursionen zu den ältesten Olivenbäumen Europas
Wir besuchen Europas älteste Olivenbäume, von denen der im Dorf Ano Vouves vermutlich älter als 5.000 Jahre ist. Wir lassen uns beeindrucken von der Gewaltigkeit und der Schönheit dieser Bäume. Je nach Wetterlage besteht für interessierte Maler und auch Malanfänger die Möglichkeit, einen dieser Olivenbäume unter Anleitung des Seminarleiters zu zeichnen bzw. zu aquarellieren.

Gemeinsames Kochen mit Olivenöl
Bei einer der geplanten Exkursionen zu den ältesten Olivenbäumen rund um Delianá und Astrikas kommen wir auch in das Dorf, wo der Kursleiter Willy Dorn zwölf Jahre gelebt hat und noch heute einen warmherzigen Freundeskreis pflegt. Mit den Freunden Anthi und Jannis Agathakis, die im Nachbardorf Vassilópoulos mit viel Geschmack und einem feinen Gespür fürs Traditionelle eine kleine Taverne führen, haben wir vor Ort in gemütlicher Hausatmosphäre die Gelegenheit, zusammen mit der Küchenchefin Anthi verschiedene köstliche Rezepte rund um das Olivenöl kennenzulernen und auszuprobieren.

Das Seminar-Programm ist so vielseitig und abwechslungsreich gestaltet, dass die Teilnehmer einen sehr umfassenden Einblick erhalten in die faszinierende Mythologie und Geschichte des Olivenbaumes. Sie bekommen vor Ort die traditionelle und moderne Gewinnungsmethode zu Gesicht, lernen die verschiedenen Olivenöle kennen und erfahren den richtigen Umgang mit Olivenöl. In einer Olivenöl-Verköstigung werden die Teilnehmer darauf aufmerksam gemacht, wie anhand von Geruch, Geschmack und Farbe qualitativ gutes Öl von minderwertigem unterschieden werden kann. Das Olivenöl-Seminar schließt mit einem informativ-heiteren Test ab und jedem Teilnehmer werden zur Erinnerung ein Zertifikat und eine Flasche „selbstgeerntetes“ Olivenöl mit persönlichem Namensetikett überreicht.

Klima und Kleidung
Kreta beeindruckt zwar mit seinen ca. 300 Sonnentagen jeden sonnenhungrigen Besucher aus dem kühlen Norden. Doch können vor allem im kretischen Winter (Dezember bis Februar) immer mal wieder, und dann auch heftige und andauernde Regengüsse niedergehen.
Meist bleiben die Temperaturen bei etwa 15 – 18° C konstant, selten sinken sie unter 10° C, doch empfindet man dieses Inselklima etwas intensiver als in nordischen Breitengraden. Für die „winterlichen“ Tage und Abende empfehlen wir daher, auch warme und atmungsaktive Baumwollbekleidung sowie eine regenfeste Windjacke mitzunehmen.

Bitte unbedingt mitbringen:

  • Warme und atmungsaktive Herbst-Winter-Bekleidung, stabile Wind- und Wetterjacke, evtl. Regencape und Regenschirm
  • Feste (bereits eingetragene) Wanderschuhe, kleiner Tagesrucksack, Taschenlampe
  • Speziell für die Olivenernte: Strapazierfähige, praktisch-schlichte Kleidung und wasserfestes Schuhwerk

Insgesamt 40 Stunden flexibel gestaltetes Seminar an zehn Tagen in zwei Wochen.

Übrigens: Das sagen unsere Gäste über das Olivenöl-Seminar: Feedback.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Olivenöl-Seminar”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mediterrane Impressionen von W. Dorn

%d Bloggern gefällt das: